Nick's Technikseite  

Home   3D-Drucker   Akkus   CNC-Fräse   EggBot   Elektronik   HHO-Generator   HiFi   Hochspannung   Laserplotter   Meerschweinchen   Midi   Pilze   Vespa



Meersau




Meerschweinchen

 

Bei einem Besuch im Tierheim fand ich 2 kleine flauschige Meerschweinchen, die irgendwie ganz arm dreinschauten. Die knallroten Augen sahen ein bisschen zum fürchten aus, die wird keiner nehmen dachte ich mir. Also fasste ich mir ein Herz, und adoptierte die ängstlichen Fellknäuel.


Peruaner Meerschweinchen


Die beiden Peruaner-Brüder heißen "Smoky" und "Harper". Die roten Augen sind kein Defekt, sondern angezüchtet, es gibt sogar mehrere Farbvariationen. Damit es den Schweinchen nicht langweilig wird, verbringe ich möglichst viel Zeit mit ihnen, und gönne ihnen genügend Auslauf und gutes Futter. Im Sommer sind sie am Balkon in einem 2-Stöckigen Käfig, im Winter sind sie dann drinnen im Warmen.

 


 

Intelligenztest

 

Wenn man den Schweinchen so zuschaut, wirken sie manchmal doch ein bisschen dämlich und desorientiert, darum kam mir die Idee, einen Intelligenztester zu bauen. Das Meerschweinchen muss einen Knopf drücken, dann öffnet sich eine Lade (umgebautes CD-ROM Laufwerk) mit Paprika. Frischer Paprika ist Meerschweinchen-Heroin, sie würden einfach alles dafür tun:


Meerschweinchen Intelligenztest   Meerschweinchen Intelligenztest Steuerung







Nun war ich beruhigt, die Schweine sind nicht so dumm wie es den Anschein hat, und können beim  IQ zumindest mit Ratten mithalten.






Putzroboter

 

Später spielte ich mich mit optischer Sensorik und Bildverarbeitung, und wollte einen Putzroboter bauen, der die Köttel (Kacke) einsammeln sollte:


Putzroboter



Der 18x18 Pixel ADNS-Grafikchip zur Köttelerkennung stammt aus einer optischen Maus, die Linse aus einem Laserpointer. Code und weitere Infos in meinem Beitrag im Arduino-Forum.


ADNS optischer Sensor



Ich dachte zuerst, die Tiere werden vor Angst die Wände hochklettern, war dann aber überrascht wie tolerant die Meerschweinchen gegenüber Technik sind:







Da es nicht besonders effizient ist, jeden Köttel einzeln abzutransportieren, und es nur als Versuch gedacht war, wurde der Roboter zum Laserplotter umgebaut. Den Schweinchen geht es soweit gut, vielleicht bringe ich ihnen sogar mal was Sinnvolles bei, z.B. Schrauben sortieren, oder mir ein Bier holen.



Hier klicken um zum Seitenanfang zu springen